Grund- und Förderschule Paulckestraße, München

Energetische Sanierung und Brandschutzsanierung

Leistungsbild

  • Bestandsaufnahme/Planung
  • Ausschreibung, Vergabe
  • Objektüberwachung
  • Brandschutzkonzept

Mitarbeit

  • Philipp Graf Hoyos
  • Andreas Adlkirchner
  • Sarah Urrigshardt

BGF:   9.500 m²

Bausumme:   4,5 Mio. €

Fertigstellung:   2011

Bearbeitung 2001-2012: sitzberger, hoyos architekten

 

Herausforderung

Die Grund- und Förderschule an der Paulckestrasse 10 liegt im Münchner Stadtteil Hasenbergl. Der in den 60er-Jahren errichtete Gebäudekomplex wird gebildet aus dem Hauptgebäude und der westlich angeschlossenen Turnhalle, baulich kaum verändert und mit enormen haustechnischen Mängeln. Die Dimensionierung entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Es ist eine umfassende Sanierung notwendig, die als Konjunkturmaßnahme umgesetzt wird.

 

Lösung

  • Bestandserfassung und Brandschutzkonzept
  • Umbau und Sanierung der Turnhallennebenräume (ÖKT-Maßnahme)

Es gibt eine Funktionserweiterung der Nebenräume: Umkleiden, Sanitärräume, Lagerflächen, Sozialstation mit einem „cool-down-Raum“. Durch die neue Gliederung wird eine sinnvolle Zonierung und Wegeführung geschaffen, wichtig bei Veranstaltungen und Theateraufführungen in der Halle. Das Farbkonzept in Gelb-, Orange- und Rottönen findet sich im Fliesenmosaik der Sanitärräume und im Eingangsbereich wieder.

  • Energetische Sanierung des Schulgebäudes mit Errichtung von vier mobilen Containereinheiten während der Bauzeit. Ausführung in acht Bauabschnitten während des laufenden Schulbetriebs:

Das Hauptgebäude besteht aus zwei dreigeschossigen Gebäuderiegeln mit Klassenzimmern, verbunden über drei Verbindungstrakte. Die Gebäudehülle wird energetisch saniert: Wärmedämmverbundsystem aus Mineralwolle und Dickputzsystem, neue Holz-Alu-Fenster, Einblasdämmung in Geschossdecken zum Dachraum. Energetisch noch tragfähige Bauteile bleiben von der Maßnahme unberührt. Ein neues Farb- und Materialkonzept fasst den Gebäudekomplex gestalterisch zusammen: rotbraun geklinkerte Giebelwände und rostrote Außenwände, graue Fenster- und Türrahmen, Sonnenschutzanlage mintgrün. Die Schule erhält ein neues, freundliches Gesicht.

Fotografie: Anton Brandl