Co-Working Space, Werksviertel, München

Umbau einer industriellen Produktionsstätte zu Büros

Leistungsbild

  • Planung
  • Ausschreibung/Vergabe
  • Objektüberwachung

Mitarbeit

  • Gunda Maurer

BGF:   280 m²

Bausumme:     0,16 Mio. €

Fertigstellung: 2018

 

Die Herausforderung

In einer ehemaligen, industriellen Produktionsstätte der Fa. Pfanni, im „Werksviertel“ in München, sollen Einzelarbeitsplätze für Startups gemäß einem „Co-Working Space“-Konzept hergestellt werden.

 

Lösung

Neben der notwendigen Sanierung der Flächen wird ein Brandschutzkonzept erarbeitet und der Sanitärbereich behindertengerecht umgebaut.

Der industrielle Charakter wird mit minimalen Eingriffen erhalten. Das Ergebnis sind hohe, offene Räume mit sichtbaren technischen Installationen. Frei gestellte Arbeitsplätze mit herabhängenden Elektroanschlüssen unterstützen den gewünschten Charakter kreativer und innovativer Arbeitswelten.

 

Fotografie: Erik Bohr